Fagforedrag med Dorothé Salomo: “Jugendliche lernen anders”

 

Abstract zum Fachvortrag “Jugendliche lernen anders”

Jugendliche werden von Lehrkräften häufig als recht schwierige Zielgruppe gesehen: sie sind vergleichsweise lustlos und passiv, sie haben eher Flausen im Kopf als den Lernstoff, sie „vergessen“ ihre Hausaufgaben und lassen sich im Unterricht schnell ablenken. Warum ist das so? Ein Großteil des jugendlichen Verhaltens erklärt sich durch die enormen Entwicklungen auf körperlicher, sozialer und kognitiver Ebene, die Jugendliche erfahren und die sich unweigerlich auch auf das Lernverhalten auswirken.

In diesem Vortrag werden diese Veränderungen und ihre Auswirkungen auf den Unterricht thematisiert. Zudem werden aus dem spezifischen Lernverhalten von Jugendlichen Konsequenzen für die Unterrichtsplanung und abgeleitet.

Kurzbio Dorothé Salomo

Dr. Dorothé Salomo ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig tätig. Von 2011 bis 2014 leitete sie am Goethe-Institut das Projekt Jugendliche lernen anders Deutsch. Zudem hat sie in den letzten Jahren Jugendliche in Australien und den Niederlanden sowie internationale Studierende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg in Deutsch als Fremdsprache unterrichtet.

 

Linkempfehlung

https://www.goethe.de/de/spr/unt/kum/jug/jla.html

Comments are closed.